Meine letzten Wochen in der Schweiz

Zuerst möchte ich mich bei allen entschuldigen, dass es bisher keinen neuen Beitrag gab, sondern nur Bilder auf den verschiedenen Sozialen Netzwerken (Facebook & Instagram ). 

Da Ihr bestimmt wissen wollt wie es weiterging, fangen wir mit meiner Abreise aus Evian an.

Auf meinem Weg von Evian nach Montreux übernachtete ich noch eine Nacht bei Lothar & Bärbel und  am darauffolgenden Tag ging es dann endlich auf den ViaAlpina, wo ich dann meine erste Nacht mit einer wunderschönen Aussicht über den Genfersee auf dem gerade massenweise Segelboote zu sehen waren, da 1 mal im Jahr Segelboote von Genf zusammen ans andere Ende des Genfersees und zurück fahren.


Am nächsten morgen ging es auf den Rochers De Naye von dem ich dann dem ViaAlpina weiterfolgen wollte und dabei auf Altschneefelder mit hartem Schnee traf und mir das folgen der Strecke dadurch nicht ermöglichte, da es relativ steil bergab ging. Somit ging es für mich von da an nur noch auf normalen Wanderwegen entlang. Als ich in Gstaad war, kamen der Amadeus & Felix, 2 Freunde von meiner Bundeswehrzeit vorbei und nahmen mich für 3 Tage mit nach Finale Ligure in Italien um etwas Sonne aufzutanken und brachten mich danach an der selben Stelle zurück, damit ich meine Strecke nicht unterbreche.


Die darauffolgenden Tage in der Schweiz regnete es die meiste Zeit, ich überquerte den Sustenpass, Oberalppass, Julierpass & Ofenpass, durchquerte die Rheinschlucht und kam an mehreren Wasserfällen vorbei. Und dank Hans-Peter, der Fam. Schild-Santschi, Jerome aus Malix,Nathalie & Alex aus Marmorea und Martin dem Verwandten von Peter S. hatte ich die Möglichkeit mich entlang des Weges immer für kurze Zeit heimisch zu fühlen und mich ein wenig zu erholen. Ansonsten verbrachte ich meine Nächte überwiegend im Zelt, welches ich des öfteren auch im Regen aufstellen musste, nächtigte unter einer Holzbrücke, schaute bei fremden Leuten die Deutschland Spiele, plantschte in mehreren Seen ,traf ab und zu ein paar Leute um mich zu unterhalten und überschritt meine persönliche 1000km Marke.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: